Kunst Forum Weil der Stadt

 

  Führungsrochade beim Kunstforum.

Vollbesetzt - mit ausreichend Sicherheitsabständen - war der große Saal von St. Augustinus, in dem die Jahreshauptversammlung am 25.6. mit Rück-, Ausblicken, Entlastungen und Wahlen harmonisch ablief. Der Vorstand wurde wiedergewählt, 1.und 2. Vorstand wechselten aber untereinander: Silvia Tanczos-Lügcke ist die neue 1. Vorsitzende (stehend im Foto rechts) - herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für die nächsten 3 Jahre und großen Dank an ihren Vorgänger Marko Burghard für die geleistete Arbeit! Der wiederbestätigte künstlerische Beirat wurde mit Rainer Schmid (rechts im Foto links) verstärkt. 

______________________________________________________________________

 

Horst Peter Schlotter, "Weil Retrospektiv"-Ausstellung im Steinhaus entfällt, der Künstler bot eine Alternative:

   "Liebe Kunstfreunde,
...Die gegenwärtige Situation mit verschiedenen Einschränkungen lässt einerseits keine sichere Planung zu und bei der Vorstellung einer durch Vorsorgemaßnahmen wie Masken, Abstand und Besuchervorschriften geprägten Ausstellungsplanung wollte sich bei mir keine Freude einstellen.
Deshalb bin ich froh, dass das Kunstforum mir die Möglichkeit gibt, die Ausstellung um ein Jahr zu verschieben.
Anstelle der Vernissage am 28. Juni biete ich Interessierten einen Tag der offenen Tür bei mir in Garten, Haus und Atelier an..."

Der Künstler konnte zufrieden sein, die vielen Besucher zumindest waren von Exponaten und Ambiente höchst angetan.

   

_____________________________________________________________________________________________

 

Anja Luithles „Wertpapiere“ haben Hochkonjunktur!

„Klopapier und Kunst: Anja Luithle veredelt Toilettenpapier zu Wertpapieren“ heißt der 4-minütige „Kunscht“-Beitrag in der SWR-Mediathek (das Bildschirmfoto oben mit der Künstlerin im Atelier beim Signieren ist nicht zum Anklicken - bitte: "Luithle Wertpapiere" eingeben!). Darin wird auch ihre aktuelle Ausstellung „Tafelrunde“ in Weil der Stadt gezeigt, die wir am 8.3. nichtsahnend ohne diese heißen „Wertpapiere“ eben mit anderem Schwerpunkt eröffnet hatten.

Nachdem inzwischen Kulturveranstaltungen unter bestimmten Auflagen wieder stattfinden dürfen, können wir die "Tafelrunde", die wir ja nicht abgebaut hatten, nun zusätzlich mit Luithles "Wertpapieren" präsentieren: noch bis 5.7. ist die Ausstellung in der Wendelinskapelle sonntags von 14-17 Uhr geöffnet - natürlich unter Berücksichtigung aller Hygienevorschriften (Maskenpflicht, Personenabstände usw.)! Und auch unter der Woche können Interessierte nach Anmeldung bei Steffi Cramer (T. 6332) eine Führung durch die Ausstellung genießen.

Gerahmte "Wertpapiere" stehen dort für 240 € zum Verkauf!