Kunst Forum Weil der Stadt

 

     Exkursion des Kunstforums Weil der Stadt, Sonntag, 9. Juli 2017
     zu den Museen:
     Sammlung Grässlin in St. Georgen und
     ART.PLUS in Donaueschingen

                                                              Sammlung Grässlin, St. Georgen             Museum ART.PLUS, Donaueschingen

Der Bus kommt um 7:45 Uhr zur Wendelins-Kapelle, Herrenberger Str. 1, Start um 8:00 Uhr.

Wir fahren mit Klingel-Reisen in einem kleinen Bus (30 Sitze, Klimaanlage, WC, Bordküche, Kühlbox ...) über die Bodensee-Autobahn (A 81) zunächst nach St. Georgen, Sammlung Grässlin, Ankunft ca. 10:00 Uhr. Dort besichtigen wir das Museum für Zeitgenössische Kunst mit einer Führung und bekommen anschließend einen geführten Kunstrundgang durch St. Georgen (nicht barrierefrei, festes Schuhwerk empfehlenswert) bis ca. 13:00 Uhr.

Ein Mittagessen/Imbiss im Restaurant "Kippy" (im Preis nicht inbegriffen) ist bis 14:00 Uhr eingeplant. Um 14:30 Uhr geht es weiter nach Donaueschingen. Dort im Museum ART.PLUS kann man die Pierre-Soulages-Ausstellung (ohne Führung) ansehen und/oder den Skulpturenweg im Fürstenbergischen Park auf eigene Faust erkunden. In Donaueschingen gibt es Cafés/Restaurants, ca. 200 m vom Museum entfernt.

Die Rückfahrt nach Weil der Stadt wird um 18:30 Uhr sein, Ankunft um ca. 20:30 Uhr wieder an der Wendelins-Kapelle.

Der Preis pro Person beträgt 38,00 € (inkl. Eintrittsgelder und Führung). Bitte überweisen Sie den Betrag bis spätestens Freitag, 30. Juni 2017 auf das Konto des Kunstforums:
Kreissparkasse Böblingen, IBAN: DE28 6035 0130 0004 1329 12, BIC: BBKRDE6BXXX,
Verwendungszweck: Exkursion Kunstforum, 9.7.17, Vor- und Zuname


Anmeldung bei Steffi R. Cramer: Tel. 07033-6332 (AB) oder per Email kienzle-wds@t-online.de.
Eine rasche Anmeldung entscheidet über die Teilnahme (Reihenfolge).

Steffi R. Cramer hat die Exkursion geplant und steht für Auskünfte gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße
Dr. Marko Burghard, 1. Vorsitzender des Kunstforums
 

7:45: Treffpunkt Wendelins-Kapelle
8:00: Abfahrt nach St. Georgen
10:00 Führung St. Georgen
13:00-14:00 Mittagsessen

14:30 Abfahrt nach Donaueschingen
15:00 Ankunft Donaueschingen
18:30 Rückfahrt von Donaueschingen
ca. 20:30 Ankunft in Weil der Stadt


Der Veranstalter übernimmt keine Durchführungsgarantie. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung.

http://www.kunstforum-weilderstadt.de/pdfs/17-07-09-Kunstforum-Ausflug-Gra%CC%88sslin%20Georgen-Artplus%20Donaueschingen.pdf

____________________________________________________

          

____________________________________________________

 

Weil der Stadt ist der Geburtsort von Johannes Brenz

2017 jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther, der Überlieferung nach, an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg schlug. Da liegt es nahe, auch in der Geburtsstadt des württembergischen Reformators Johannes Brenz an dem Jubiläum Teil zu nehmen - und zwar mit einem Skulpturen-Weg unter dem Motto    von Sonntag, 7. Mai, bis Dienstag, 31. Oktober 2017

Der Skulpturenweg ist ein von Künstlern, die sich in ihren Kunstwerken mit Reformation auseinandergesetzt haben, gestalteter Weg in Weil der Stadt. Ziel des Wegs ist es die Reformation als kulturhistorisches und brandaktuelles Thema der Öffentlichkeit bekannt zu machen und zudem auch den Reformator Johannes Brenz überregional in Erinnerung zu rufen.

Sieben von den 22 teilnehmenden Künstlern hatten sich in früheren Jahren in Weil der Stadt bereits in Ausstellungen des Kunstforums vorgestellt: Dietrich Klinge, Wolfgang Thiel, H.P. Schlotter, Linde Wallner, Thomas Putze, Ubbo Enninga und Daniel Wagenblast! Ein Standortplan der Skulpturen findet sich unter www.weil-der-stadt.de/brenzweg und eine Broschüre mit ausführlichen Informationen und Abbildungen zu den ausgestellten Skulpturen ist bei der Stadt- & Tourist-Info am Marktplatz erhältlich.

Das Kunstforum bietet Mitgliedern und Interessierten eine Führung zu "Hier Brenz" am Dienstag 20. Juni mit H.P. Schlotter an, Treffpunkt um 16.45 Uhr am Marktplatz (Tourist Info)!

"Pioniergewächs" von Thomas Putze im Stadtgarten vor dem Storchenturm