Kunst Forum Weil der Stadt

 

 

Zur Finissage von „Umbau“ von Tine Schumann am 25.4. außen vor der Ostseite der Kapelle charakterisierte HP Schlotter (beide im Bild) vor beifallfreudigem Publikum mit Abständen und Masken die in Verlängerung gegangene Ausstellung als höchst aktuell und zukunftsweisend! Dabei stamme die Grundthematik schon aus Vor-Corona-Zeit, auch wenn diese Installation speziell für Weil der Stadt angefertigt wurde.                          

Der aufwändige Aufbau in diesem wunderbaren Raum habe ihr viel Freude gemacht, gestand die Künstlerin und bedankte sich bei allen Helfern, vor allem auch den Mitarbeitern vom Bauhof. Auf die Frage einer Zuhörerin erwiderte sie, dass Abbauen sie nie traurig stimme: sie sammle dabei immer Energie und Ideen für die Zukunft! Und freue sich, dass Ihr Anliegen ‚Problemsituationen erkennen, analysieren, bewältigen wollen’ hier auf solch erfreuliche Resonanz gestoßen sei.

Abschließend wies HP Schlotter schon auf unsere nächste, seine eigene Ausstellung am 27.6. im Steinhaus in Merklingen hin, die er durchaus optimistisch angehen werde.